Weihnachtsaktion des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach bei Kleeblatt


Schülerinnen und Schüler des FSG Marbach überraschen die Bewohnerinnen und Bewohner der Kleeblatt Pflegeheime im gesamten Landkreis mit selbstgemalten Bildern und weihnachtlichen Grüßen.

Was sich die Fachschaft Religion des FSG Marbach Anfang Dezember spontan vorgenommen hatte, war keine Kleinigkeit: Alle rund 700 Bewohnerinnen und Bewohner der 26 Kleeblatt Pflegeheime im Landkreis sollten zu Weihnachten 2020 ein einzelnes gemaltes Bild oder einen persönlichen Brief bekommen, und zwar von den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen fünf bis zum Abiturjahrgang der Schule, die mit etwa 2400 Schülern und Schülerinnen das größte Gymnasium in Baden-Württemberg ist.

„In Zeiten wie diesen, die insbesondere den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen von Pflegeeinrichtungen viel Kraft abverlangen, dachten wir, dass es schön wäre, den Bewohnern von Pflegeheimen weihnachtliche Bilder und Hoffnungsbriefe zukommen zu lassen. Wir wollten damit ausdrücken, dass sie nicht vergessen werden“, erklärt Ulrike Arlt-Herberts, katholische Religionslehrerin und Initiatorin der Aktion.

Pünktlich zu Heiligabend trafen die liebevoll gestalteten Briefe und Bilder in den Kleeblatt Pflegeheimen ein und sorgten bei den EmpfängerInnen und im Team für eine riesige Überraschung und große Freude. Kleeblatt-Geschäftsführer Stefan Ebert meint dazu: „Auch wenn es dieses Jahr pandemiebedingt ein komplett anderes Weihnachten war als sonst – diese Aktion so vieler junger Menschen hat mit dazu beigetragen, dass es in unseren Häusern trotzdem ein ganz besonderes und schönes Fest war. Der Fachschaft Religion und den Schülerinnen und Schülern des FSG Marbach möchte ich meinen ganz besonderen Dank hierfür aussprechen.“

Mit ihrer Weihnachtspost haben die SchülerInnen des FSG Marbach den Kleeblatt BewohnerInnen eine große Freude bereitet.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie helfen uns die Website und Ihre Erfahrung zu verbssern.