Theatererlebnisse für Kleeblatt Bewohner


Zusammen Freude haben. Im Bild (v. l. n. r.): Daniel Simons, Filialdirektor der Kreissparkasse Asperg, Kleeblatt Geschäftsführerin Andrea Nisi-Binder, die Schauspielerin Gudrun Remane und zwei Mitarbeiterinnen aus dem Kleeblatt Asperg.

Die Stiftung der Kreissparkasse Ludwigsburg unterstützt die Aufführungen des Theaterprojekts „Dein Theater“ in den Kleeblatt Pflegeheimen.

Er gehört zum festen Programm in den Kleeblatt Pflegeheimen, der alljährliche Auftritt des Theaterprojekts „Kulturbesuche im Wohnbereich“ mit Dein Theater aus Stuttgart. Entsprechend groß ist jedes Mal die Vorfreude auf den Auftritt des Ensembles. Mit einer bunten Kulisse, farbenprächtigen
Kostümen und jeder Menge volkstümlichem und jahreszeitlichem Liedgut bringt das Schauspielteam Anregung und Abwechslung in den Alltag der
Heimbewohner.

Was bisher nur einmal pro Jahr möglich war, kann durch die Unterstützung der Stiftung Jugendförderung, Arbeit und Soziales der Kreissparkasse Ludwigsburg
nun auch ein zweites Mal stattfinden. Mit einer jährlichen Förderung in Höhe von 4.500 Euro ermöglicht die Stiftung in diesem und im nächsten Jahr je eine zusätzliche Theateraufführung für jedes der 25 Kleeblatt Pflegeheime.

Für Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim ist der Zugang zu kulturellen Ereignissen wie Theateraufführungen aufgrund von körperlichen und mobilen Einschränkungen oftmals nicht mehr möglich. Durch das Projekt „Kulturbesuche im Wohnbereich“ von Dein Theater wird daher die Kultur zu den Bewohnern ins Kleeblatt Haus gebracht. Die 25-minütigen Vorstellungen sind dabei auf die Wahrnehmung und Fähigkeiten der pflegebedürftigen Menschen abgestimmt. Mit bekannten Liedern und Gedichten werden die Bewohner zum Mitsingen und Zuhören und Erinnern angeregt. Die Schauspieler verlassen dafür während der Aufführung immer wieder den Bühnenbereich, um auch Zuschauer mit geschwächter Fernwahrnehmung besser teilhaben zu lassen.

Das Theaterstück ist Teil eines rund zweistündigen Aktivierungsprogramms, das seinen Abschluss in einem gemeinsamen Nachmittagscafé findet. Hierdurch erhalten die Bewohner die Möglichkeit, sich über das Erlebte gemeinsam auszutauschen und bewusst zu reflektieren.

„Wir sind der Sparkassenstiftung für die großzügige Unterstützung sehr dankbar. Die Aufführungen sind für unsere Bewohner nicht nur eine unterhaltsame Abwechslung, sondern tragen mit gezielter Aktivierung zur Förderung der alltagspraktischen und geistigen Fähigkeiten bei. Speziell unseren dementiell erkrankten Bewohnern kommt diese Form der Aktivierung sehr zugute,“ sagt Kleeblatt Geschäftsführerin Andrea Nisi-Binder. „Für uns ist es ein besonderes Anliegen, dieses Vorhaben finanziell zu unterstützen“, erklärte Daniel Simons,
Filialdirektor der Kreissparkasse in Asperg.

Artikel als PDF downloaden

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie helfen uns die Website und Ihre Erfahrung zu verbssern.