Spielerisch zu mehr Lebensqualität


Kreissparkasse unterstützt Kleeblatt Pflegeheime mit 5.000 Euro

Über eine Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg in Höhe von 5.000 Euro konnten sich die Verantwortlichen der Kleeblatt Pflegeheime gGmbH freuen. Die symbolische Übergabe mit Herz fand in diesen Tagen von Isabel Kurz, Pressesprecherin der Kreissparkasse, an Stefan Ebert, Geschäftsführer der Kleeblatt Pflegeheime, statt.

Das Geld diente der Teil-Finanzierung einer Tovertafel. Mit Hilfe dieser Tafel können die Heimbewohner in fünf Kleeblatt-Pflegeheimen im Kreis dank spezieller Spiele, die gemeinsam mit den Pflegekräften gespielt werden, nachweislich ihre Lebensqualität verbessern. 

„Gerade in Zeiten, die immer noch von der Corona-Pandemie geprägt sind, können wir diese Spende für unsere Bewohner gut gebrauchen. Wir sind der Kreissparkasse und unseren Kleeblatt-Fördervereinen, die den Restbetrag finanziert haben, sehr dankbar, dass sie uns gerade in dieser Phase unterstützen“, sagte Ebert.

„Gerne sind wir bei der Anschaffung der Tovertafel behilflich, da diese die Menschen auf unterhaltsame und spielerische Weise herausfordert, Fähigkeiten zu entwickeln oder zu erhalten. Diese Spiele bereiten viel Spaß – den Bewohnern sowie den Pflegekräften“, so Kurz. Als Kreissparkasse vor Ort sei das gemeinnützige Engagement seit mehr als 170 Jahren eine Herzenssache. Darum fördert sie zahlreiche Projekte – gerade auch im sozialen Bereich. „Genau diese Hilfe für Erwachsene mit geistiger Behinderung und Senioren mit Demenz entspricht dem Kern der Förderphilosophie der Kreissparkasse und ihrer fünf Stiftungen.“

 Stefan Ebert, Geschäftsführer der Kleeblatt Pflegeheime gGmbH, freut sich über die Spende der Kreissparkasse überreicht von Isabel Kurz, Abteilungsdirektorin Vorstandsstab. (Foto: Kreissparkasse Ludwigsburg)

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie helfen uns die Website und Ihre Erfahrung zu verbssern.