20 Jahre Kleeblatt Murr


Mit einem großen Fest feiert das Kleeblatt Pflegeheim Murr sein 20-jähriges Bestehen

„Damit Hilfe vor Ort ist“ lautet das Motto der Kleeblatt Pflegeheime. Dahinter steckt der Gedanke, mit kleinen, familiären Einrichtungen das Pflegeangebot dorthin zu bringen, wo es benötigt wird und pflegebedürftigen Senioren Sicherheit im gewohnten Umfeld zu bieten. Vor diesem Hintergrund wurde am 1. April 1998 das Kleeblatt Pflegeheim in Murr eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war es das 16. Haus der Kleeblatt Pflegeheime gGmbH. 20 Jahre sind seither vergangen. Das Jubiläum wurde nun mit einem großen Fest gefeiert.

Für die trotz sommerlicher Hitze zahlreich erschienenen Gäste hatte das Kleeblatt Team ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt. Kleeblatt Geschäftsführer Stefan Ebert begrüßte die Gäste und lobte die gute Zusammenarbeit im Haus: „Die Mitarbeiter aus allen Bereichen leisten hier wirklich eine großartige Arbeit. Sehr herzlich danke ich Ihnen für das große Engagement, mit dem Sie sich für unsere Bewohner einsetzen. Mein besonderer Dank gilt auch dem Kleeblatt Förderverein und seinen ehrenamtlichen Helfern, die mit vielfältigen Aktivitäten den Alltag hier im Kleeblatt bereichern.“

Bürgermeister Torsten Bartzsch, aktuell Vorsitzender der Kleeblatt Gesellschafterversammlung, gratulierte im Beisein zahlreicher Gemeinderatsmitglieder ebenfalls zum Jubiläum und bedankte sich bei den damals Verantwortlichen, die mit der Entscheidung für das Kleeblatt in Murr eine wegweisende Weichenstellung vorgenommen hätten. Der Vorsitzende des Fördervereins, Manfred Hollenbach, der bereits seit seiner Zeit als Bürgermeister das Kleeblatt aktiv begleitet, erinnerte in seinem Grußwort daran, dass das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder maßgeblich zur Verankerung des Kleeblatt Pflegeheims im Ort und im Gemeindeleben beiträgt. Pflegedienstleiter Matthias Hambücken ehrte im Rahmen seiner Ansprache, langjährige Bewohner und Mitarbeiter des Kleeblatts Murr.

Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste durch das Kleeblatt Küchenteam, das zum Sektempfang ein reichhaltiges Fingerfood-Buffet vorbereitet hatte. Im Unterhaltungsprogramm glänzten die Kabarettistin Elke R. Evert mit ihren schwäbischen Geschichten und Gedichten sowie der gemischte Chor des SGV Murr.

Ganz besonderen Anklang bei den Gästen fand die Ausstellung “Wo meine Wurzeln sind“. Über mehrere Wochen hatten sich Bewohner und Mitarbeiter des Kleeblatts Murr mit diesem Thema auseinandergesetzt und hierzu knapp 50 ganz persönliche, teilweise sehr berührende Kunstwerke gestaltet.

Den Ausklang fanden die Feierlichkeiten am Nachmittag im gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Kleeblatt Garten und Speisesaal. Die drei großen Geburtstagstorten und das reichhaltige Kuchenbuffet erfreuten sich großen Zuspruchs. Musikalisch umrahmt wurde das Ganze vom Alleinunterhalter Gerhard Deisch und der Akkordeongruppe ‘Die Knöpflesdrucker‘. Für die Kleeblatt Bewohner war es ein besonderes Ereignis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.